Einen Seitensprung verzeihen

Seitensprung verzeihen
20. August 2016 Vooja

Zuletzt geupdatet am 4. September 2016 durch Vooja

Fremdgegangen: Mit diesen Tipps übersteht ihr die Krise

Ein Seitensprung ist schrecklich schmerzhaft und demütigend. Wie geht man damit um und vor allem: Wie geht es jetzt weiter? Übersteht die Beziehung diese Zerreißprobe, selbst wenn beide es wollen? Ganz klar, das Urvertrauen ist erst einmal weg und es liegt ein weiter Weg vor dir, um wieder ganz unbefangen mit deinem Freund umgehen zu können. Wenn du dich aber entschieden hast, ihm seinen Seitensprung zu verzeihen und deiner Beziehung eine zweite Chance geben möchtest, kann es mit diese Tipps klappen:

#1 Wiedergutmachung

Egal wie leid es ihm tut, er wird es nicht wieder gut machen können. Damit musst du dich erst einmal abfinden.

Wenn du ihm tatsächlich eine Chance geben und ihm verzeihen möchtest, dann musst du ihm auch eine Chance lassen, in seiner Weise für die Beziehung zu kämpfen. Erkenne seine Bemühungen an, auch wenn sie gerade nicht ausreichen können, um deinen Schmerz auszugleichen. Wenn du ihm bei jeder Gelegenheit erneut Vorwürfe machst und ihn mit Verachtung strafst, dann wird der Frust auf beiden Seiten nur größer.

#2 Kopfkino abschalten

Es drängt dich, jedes noch so quälende Detail zu erfahren. Doch damit tust du dir keinen Gefallen, sondern gibst dem Kopfkino nur neue Bilder. Es reicht, zu wissen, dass er dir fremd gegangen ist. Verzichte auf Details, die die Vorstellung für dich nur noch lebhafter machen. Jedes Nachhaken und Bohren macht es für euch beide nur noch schmerzlicher.

#3 Rachegedanken

Wut ist gut, vor allem am Anfang. Stelle ihn zur Rede und lass alles raus. Schreie, tobe und heule, das ist dein gutes Recht. Aber räche dich nicht in alttestamentarischer Weise. Wenn du nun auch fremdgehst ist , dann ist kaum etwas gewonnen. Es macht die Situation meist nur noch schlimmer. Denn diese Form der ausgleichenden Gerechtigkeit funktioniert auf emotionaler Ebene leider nicht.

Zwei Hände berühren sich

 

#4 Keine Selbstzweifel

Ganz klar, ein Seitensprung nagt am Selbstbewusstsein und verletzt den Stolz ungemein.

Bin ich nicht hübsch genug? Genüge ich ihm nicht? Habe ich ihn gar zum Seitensprung getrieben? Diese Fragen kommen ganz automatisch. Es ist zwar hilfreich für die Beziehung, die Gründe zu verstehen, warum er fremdgegangen ist. Tatsächlich spielen manchmal auch beide Partner eine Rolle und natürlich sind einige Gründe leichter zu verstehen und zu verzeihen als andere. Was du aber auf keinen Fall tun solltest: Dich selbst klein machen. Er hat schließlich Mist gebaut, nicht du. Schüttele deshalb alle Selbstzweifel ab, schaue selbstbewusst in den Spiegel und sag dir selbst, wie toll du bist.

#5 Eifersucht bekämpfen

Das Vertrauen ist weg und die Eiferucht nagt umso mehr. Wird er dich noch einmal betrügen? Kannst du ihn alleine lassen? Diese Gedanken musst du ganz bewusst ausschalten. Wenn du dich entschlossen hast, ihm zu verzeihen, solltest du nach vorne blicken und einen Neuanfang wagen. Krankhafte Kontrolle ist Gift für die Beziehung, selbst in dieser Situation. Und ständige Angst wird dich irgendwann auffressen. Versuche ihm zu vertrauen. Wenn er dich wirklich liebt, wird er dich nicht noch einmal enttäuschen.

Hast du Tipps, wie man am besten mit einem Seitensprung umgeht? Teile sie in den Kommentaren. Wir sind gespannt auf deine Erfahrungen!

[mashshare]

Comments (0)

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*